Sprach-Spiel für die Kleinsten + Verlosung*

Posted on 6. Dezember 2016 in Anzeige/ Lesen/ Spielen
sprach-spiel sprachen-lernen fuer-die-kleinsten

Anzeige

Meine 5-Jährige interessierte sich immer mehr für Englisch und ich überlegte schon, wie ich ihren Wissensdurst stillen könnte, da bekamen wir – genau passend – das Angebot ein neues interaktives Sprach-Spiel zu testen: Lingumi Play. Es wird auf einem Tablett (oder Smartphone), mit richtigen farbigen Würfeln gespielt. Lingumi richtet sich an die Zielgruppe „2-5 Jährige“ und bietet insgesamt 6 Sprachen.

Woher kam das Interesse meines 5-Jähirgen Vorschulkindes für Englisch? Ganz einfach, wir hören oft englische Musik. Ich bin da auch schon immer wieder am übersetzten von schönen Lied-Texten 😉 . Und auch in Film und Fernsehen kommt man am Englischen nicht mehr vorbei.

Sprach-Spiel für Frühstarter?

Ich weiß, man kommt leicht in Versuchung zu glauben, dass Eltern, die ihren Kindern schon so zeitig fremde Sprachen beibringen möchten (und selbst nicht mehrsprachig leben) einen „kleinen Förderwahn“ haben. Aber wir wissen: Je jünger man ist, desto leichter lernt man Sprachen. Also warum nicht einfach diese Zeit des Lernen-Wollens und Könnens spielerisch nutzen?

Erst vor kurzem bin ich auf Facebook über ein Video gestolpert, in dem ein 4-Jähriges russisches Mädchen ganze 7 Sprachen spricht. Das ist schon sehr faszinierend und ein Beweis dafür was alles möglich ist. Aber seht selbst:

Sprach-Spiel mit Interaktion

Das Mädchen spricht diese Sprachen übrigens nur so gut, weil sie verschieden-sprachige Kindermädchen hat, die mit ihr jeweils in einer anderen Sprache sprechen. Das heißt, sie muss mit ihnen in dieser Sprache interagieren. Und diese Interaktion wird auch bei Lingumi genutzt. In den kurzen Lerneinheiten treten bunte Würfel an Stelle von Objekten/Vokabeln.

Sprach-Spiel Kinder von 2 bis 5 App interaktiv

Ein Beispiel: Wir sehen auf dem Tablet-Bildschirm ein Baby vor einem leeren Teller sitzen. Links sieht man 4 Nahrungsmittel, die den 4 farbigen Würfeln zugeordnet sind. Und nun Fragt das Baby in der „zu erlernenden Sprache“ nach einem bestimmten Nahrungsmittel. Euer Kind muss nun den passenden Würfel vor die Kamera legen. Die Vokabeln der Lerneinheiten werden in kurzen Lern-Spielen immer wieder geübt und wiederholt.

Sprach-Spiel Lingumi im Test

Wir haben Lingumi getestet und zwar mit unserer 3-Jährigen und 5-Jährigen Tochter, die allerdings im März schon 6 wird. Deshalb muss ich sagen, dass die 5-Jährige auch nach dem ersten Spielen schon weniger Interesse gezeigt hat. Ich denke die Umsetzung ist für sie schon ein bisschen zu „kindlich“. Die 3-Jährige hingegen hat auch von sich aus wieder nach dem Spiel gefragt und ich musste wirklich sehr über die Lernerfolge staunen.

Wir haben das Spiel mit Tablet und Smartphone getestet. Auf dem Smartphone fand ich es persönlich zu klein. Denn man muss bedenken, dass die Lingumi-Würfel in 30 cm Entfernung von der Kamera platziert werden sollen. Ein bisschen gehakt hat es hier und da auch, was aber durchaus am Alter unseres Tablets liegen kann, das jetzt schon fast 5 Jahre alt ist.

Man kann pro Tag immer nur eine neue Lerneinheit spielen. Für die 3-Jährige ist das genau richtig. Bei der Großen merke ich sie will mehr und würde auch durch schwierigeren Aufgaben innerhalb des Spieles etwas mehr Forderung vertragen. Ich hoffe Lingumi legt da nochmal nach für die nächste Altersstufe der 6-8 Jährigen.

Dann würde ich mir wünschen, dass man beispielsweise selbst mit der App sprechen muss. Also eine Spracherkennung (über ein Mikrofon). Wir wären da auf jeden Fall „on board“ bei der Produktentwicklung 😉 . Bis dahin fände ich es klasse, wenn ihr dieses kleine, aber feine londoner Start-Up mit eurem Kauf unterstützen würdet. Vielleicht braucht ihr ja noch ein Weihnachtsgeschenk für ein junges Kindergartenkind? Gerne könnt ihr auch euer Glück bei unserem Gewinnspiel versuchen:

Gewinne 1 x 1 „Lingumi Play“ Paket

Für die Teilnahme an unserem Gewinnspiel hinterlasse mir einfach bis zum Donnerstag den 08.12.2016 einen Kommentar und verrate mir: Welche Sprache würdest du gerne lernen? Und warum? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Teilnahme-Bedingungen für das Gewinnspiel:

  • Du bist eine natürliche, volljährige Person  + nicht mit der Bloggerin verwandt
  • Das Gewinnspiel endet am Do. den 08.12.2016 (einschließlich)
  • Der Gewinner wird bis zum 10.12.2016 per Zufallsgenerator ermittelt
  • Der Gewinner wird von mir per eMail kontaktiert und muss mir seine Adresse nennen, die ich an „Lingumi“ ausschließlich für den Versand des Gewinns) weitergeben werde.
  • Datenschutzhinweise

Ella von Herzkindmama.de

*Anzeige: Der Artikel und das Gewinnspiel sind in Kooperation mit „Lingumi“ entstanden. Ich schreibe ausschließlich über meine persönliche Erfahrung und meine ehrliche Meinung zu Test-Produkten.

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen