Konzentration und Gelassenheit für Mamas mit hohem Workload und Alltagsstress

  • von

Als Mama ist dein Kopf ständig voller Gedanken und To-Dos und deine Konzentration, sowie deine Gelassenheit fallen im Laufe des Tages immer stärker ab? In diesem Artikel teile ich mit dir meine liebsten Tipps für mehr Konzentration im stressigen Mamaalltag und auch während der Arbeit, die dich teilweise überraschen werden.

Konzentration OHNE Koffein

Kaffee – der allseits beliebte Wachmacher und das Büro-Getränk Nr.1 – reduziert laut einer aktuellen Studie von Februar 2021 die grauen Zellen und das Erinnerungsvermögen. Aber was gibt es für Alternativen? Ich war Gott sei Dank noch nie ein großer Fan von Kaffee, dafür aber von Matcha Tee und Guarana Tee. Falls du keinen Tee magst: Den natürlichen Wachmacher „Guarana“ gibt es auch in anderer Form, z.B. Kaugummi. Oder du probierst es mit einem Getränk, das Vitamin B12 enthält. Es gibt bestimmt auch für dich eine Alternative zu Kaffee. Wer suchet der findet!

Konzentration steigern durch Gehirnjogging

Das Gehirn durch Rätsel und Spiele fit zu halten, ist eine effektive und gleichzeitig unterhaltsame Methode deine Konzentration zu verbessern. Ich löse gerne Schach-Strategie-Aufgaben per App z.B. von Lichess oder Chess.com – aber vielleicht machst du lieber Sudoku-Rätsel oder Solitär? Diese Spiele sind auch zeitlich noch gut einplanbar, in einen vollen Tag. Und du tust dabei schließlich auch deinem Gehirn etwas Gutes (neben der Versorgung deines Spass-Zentrums).

Konzentration verbessern durch Pausen

Was die Pomodoro-Technik mit Tomaten zu tun hat ist schnell erklärt: Sie wurde von einem Italiener erfunden, der für diese Technik zuerst einen tomatenförmige  Küchentimer benutzte. Aber du brauchst dir dafür keinen aufziehbaren Küchenwecker zulegen, verwende einfach den Timer/die Stoppuhr deines Handys (meist zufinden unter „Uhr“).

Wir unterschätzen gerne die Wirkung von Pausen im Arbeits- oder Mamaalltag. Nutze diese 5 Minuten-Intervalle für Abwechslung: Aufstehen, bewegen, durchlüften, etwas trinken, eine kleine Yoga-Einheit, meditieren. Tu dir etwas Gutes in diesen 5 Minuten. Spüre in deinen Körper hinein, denn während geistiger Arbeit vergessen wir oftmals unseren Körper und seine Bedürfnisse.

Konzentration über die Nasenschleimhäute

Anzeige

Ätherische Öle wie Eukalyptus wirken über die Nasenschleimhäute direkt auf die Hirnkapillare und regen die Durchblutung an, wodurch dein Gehirn besser und schneller mit Sauerstoff versorgt wird. Wenn du die Wirkung der ätherischen Öle endlich einmal günstig und gleichzeitig in Apotheker-Qualität ausprobieren möchtest, bist du mit dem Konzentrations-Set von Casida zu € 9,99 wunderbar versorgt:

Der Duftstein aus Keramik ist ein tolles Schreibtisch-Accesoire (handgefertigt in einer Behindertenstätte in Deutschland) und die Konzentrations-Öl-Mischung mit Eukalyptus und Zitrone u.a., wirkt bereits mit 2-3 Tropfen in einem Arbeitsplatz-Umfeld von 1 bis 2 Metern. Ich verlosen momentan ein solches Set auf meinem HerzkindMama Instagram-Kanal unter meinen Followern.

Gehirn leeren durch Aufschreiben

Wenn dir zu viele To-Dos im Kopf herumschwirren, kannst du dich natürlich nicht auf deine momentane Aufgabe konzentrieren. Daher kann ich dir nur raten: Schreibe alles auf! Mir selbst helfen dabei mein Tischkalender, so wie Post-Its die ich mir an die Wand über meinem Arbeitsplatz aufklebe.

Und ein ganz wichtiges Tool für mich ist mein Smartphone-Kalender, sowie die Wecker-Funktion, die ich sehr intensiv nutze. Selbst wenn ich dann einen Weckton einfach wegdrücken darf, weil ich die Aufgabe schon erledigt habe. Besser SO, als sie zu vergessen! Falls ich gerade noch ein paar Minuten brauche, um die aktuelle Aufgabe abzuschließen, gibt es die praktische Snooze -Funktion (Erinner mich in XX Minuten). Die nutze ich auch sehr gerne für meinen Work-Flow. Danke, moderne Technik!

Ich freue mich, wenn dir meine Tipps gefallen und du den ein oder anderen Vorschlag für dich ausprobieren möchtest

Bis bald, deine Ella