SOS-Armband für Kinder + Gewinnspiel*

SOS-Armband für Kinder mit Telefonnummer

Weil ich meine Kinder liebe, möchte ich sie zu mehr Selbstständigkeit „erziehen“ und das bedeutet: Loslassen. Du darfst mir ruhig glauben, dass mir dieses Loslassen und „selber machen lassen“ sehr schwer fällt. Es ist immer eine Gratwanderung zwischen Angst und Vertrauen. Was Eltern dabei aber sehr beruhigen und im Notfall auch sehr hilfreich sein kann, ist ein SOS-Armband.

(Anzeige)

SOS-Armband mit Gravur

Ich war schon länger am überlegen ein SOS-Armband für die Kinder zu besorgen oder zu basteln, als ich eine eMail von „Namesforever“ bekam, in der ich um eine Zusammenarbeit für eine Mutter Kind Kette gebeten wurde. Da ich selbst nicht so gerne Schmuck trage, suchte ich im Shop nach „Armband“ und wurde direkt fündig.

Es gibt dort verschiedene Armbänder, in die man den Namen des Kindes und eine Telefon-Nummer eingravieren lassen kann. Anstelle des Namens habe ich das Geburtsdatum genommen. Bei der Telefon-Nummer habe ich darauf geachtet, dass ich meine Mobil-Nummer verwende und auch eine Auslands-Vorwahl davor steht, falls das Kind im Ausland verloren gehen sollte.

SOS-Armband für Kinder

Die Farben durften sich die Mädchen selbst aussuchen und sie haben sich für Blau und Rosa entschieden. Es gibt auch noch Schwarz, Weiß und Rot. Die Armbänder mit dem SOS-Symbol sind „enger einstellbar“ als die anderen Armbänder, und daher auch schon für kleinere Kinder geeignet.

SOS-Armband richtig nutzen

Die Kinder müssen das Armband natürlich nicht immer Tragen. Je nach Alter und eigenem Erkundungs-Radius sollte es zur Verwendung kommen. Gerade jetzt da die warme Jahreszeit beginnt und wir uns mehr im Freien aufhalten ist es sehr praktisch. Besonders auf Festen mit vielen Menschen, auf denen man schnell mal den Überblick verliert. Man kann das flache Armband gut in der Geldtasche aufbewahren und dann in solchen Situationen dem Kind anziehen.

Außerdem sollte man natürlich mit seinem Kind über den „Ernstfall“ sprechen. Mit dem Armband können Kinder, falls sie uns Eltern aus den Augen verlieren, zum Beispiel in einem Geschäft nach Hilfe fragen. Immer lieber dort als bei „fremden Menschen“. Das Armband gibt also nicht nur uns Eltern ein sicheres Gefühl, sondern auch den Kindern: „Mama ist für mich erreichbar“, auch wenn ich kein Handy (dabei) habe!

Gewinne ein silbernes (SOS-)Armband mit Gravur

Das verstellbare Armband mit gravierter Silber-Plakette gibt es auch für Mütter. Um ein „Wunsch-Armband“ in Silber zu gewinnen, hinterlasse mir bis einschließlich Sonntag den 30.04.17 einen Kommentar: Welches Armband möchtest du gewinnen? Hier findest du alle Armbänder in der Übersicht, bitte beachte aber, dass das „Infinity in Gold“ nicht zur Verlosung zählt.

Flogst du mir auf Facebook, Twitter oder Instagram oder hast du dich für die Herz-News (rechte Leiste) eingetragen, freue ich mich sehr. So erfährst du auch immer gleich von neuen Artikeln & Gewinnspielen!

Teilnahme-Bedingungen für das Gewinnspiel:

  • Du bist eine natürliche, volljährige Person + nicht mit der Bloggerin verwandt
  • Du hinterlässt einen Kommentar unter diesem Artikel + gültige eMail-Adresse (diese wird auch an Namesforever.de weitergegeben)
  • Das Gewinnspiel endet am So. den 30.04.2017 (einschließlich)
  • Ein(e) GewinnerInn wird am 01.05.2017 per Zufallsgenerator ermittelt und per eMail benachrichtigt
  • Datenschutzhinweise

Viel Glück bei dieser Verlosung ?

Bis demnächst, deine

Mamablog Herzkindmama - Ella

*Anzeige: Der Artikel und das Gewinnspiel sind in Zusammenarbeit mit Namesforever.de entstanden.

,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen