Eis-Ersatz mit nur 3 Zutaten

Posted on 29. Februar 2016 in süße Alternativen
Eis-Ersatz

Wir lieben Eis. Auch im Winter. Ich versuche aber immer öfter meinen Kindern einen etwas gesünderen Eis-Ersatz anzubieten. So haben wir erst kürzlich Mini-Eis aus Chia-Pudding gemacht, das zumindest bei einer meiner Töchter sehr gut ankommt.

#Chiapudding Mini Eis. Von der Großen geliebt, von der Kleinen verschmäht.

Ein von @herzkindmama gepostetes Foto am

Genau genommen ist unser Chia-Eis auch ein Eis mit nur 3 Zutaten, nämlich Chiasamen, Milch und Steviapulver. Dazu kommt in diesem Fall noch eine Himbeere. Die genauen Mengenangaben für den Chiapudding habe ich hier schon einmal genannt. Eigentlich möchte ich auch keine Rezepte verbloggen, dafür gibt es andere tolle Food-Blogs. Viel mehr möchte ich zum Experimentieren und Ausprobieren anregen.

Eis-Ersatz mit gefrorenen Früchten

Eigentlich kann man jedes gefrorene Obst zu einem Eis-Ersatz verarbeiten. Wer einen Thermomix besitzt, hat das bestimmt schon einmal ausprobiert. Ich war mal bei einem Vorführ-Abend, da wurden gefrorene Himbeeren und Schokolade zu einem leckeren Dessert verarbeitet.

Aber auch ohne den teuren Thermomix, kann man einen tollen Eis-Ersatz zaubern. Ihr braucht dazu auch keine Eis-Maschine, sondern einfach nur einen guten Pürierstab.

Eis-Ersatz Trio Milch-Banane-Schoko

Diese drei simplen Zutaten habt ihr höchst wahrscheinlich schon zu Hause und könnt dann vielleicht sogar gleich loslegen. Eine Banane, Trinkschokoladen-Pulver (Kaba, Kakao oder Koawach) und Milch (hier gehen natürlich auch vegane Milch-Ersatz-Produkte wie Soja-, Reis- oder Getreidemilch.

Die Bananen klein schneiden. Ich friere sie immer direkt in dem Gefäß ein, in dem ich sie später auch püriere. Für 2-3 Stunden in den Gefrierschrank. Wenn ihr sie so wie ich über Nacht einfrieren wollt, müsst ihr sie vor dem Zubereiten wahrscheinlich noch ein bisschen antauen lassen.

Milch und Schokopulver hinzufügen. Ich habe für eine Banane ca. 6 Esslöffel Milch und 3 Esslöffel Kaba verwendet. Da muss man vielleicht ein wenig herum probieren, wie man es geschmacklich und von der Konsistenz her gerne möchte.

Eis pürieren

Das ergibt drei kleine Schälchen. Dekoriert wurde mit einem Stück Banane und Schokopulver. Die Konsistenz ist natürlich nicht ganz so fest, wie wenn man Sahne oder zum Beispiel Kokosmilch verwendet. Aber immer noch schön cremig und natürlich mit weniger Kalorien.

Diesen Eis-Ersatz habe ich auch schon gemacht, mit Obst das bei uns keiner pur essen wollte, weil es zu sauer war. Also mit Pflaumen, Milch und etwas Zucker um die Säure auszugleichen. Ich werfe nämlich ungern Lebensmittel weg. Und so haben die eigentlich zu sauren Pflaumen echt lecker geschmeckt.

Habt ihr ein Lieblings-Selbst-Mach-Eis? Oder eine tolle Idee für eine Kombination? Schreibt doch einen Kommentar und lasst andere die hier landen daran teilhaben 🙂

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen