Puddingtörtchen einfach mit 4 Zutaten

Posted on 1. März 2017 in süße Alternativen
Puddingtörtchen super leicht

Die Puddingtörtchen aus Blätterteig sind eine tolle Alternative zu Muffins. Alles in allem benötigt man 4 Grundzutaten und kann natürlich selbst kreativ abwandeln und mit weiteren frischen Zutaten verfeinern.

Ich verblogge ja nicht so gerne Rezepte, weil mir Kochen „strikt“ nach Rezept einfach zu langweilig ist. Deshalb teile ich auf Herzkind-Mama wenn dann eher Ideen und Grundrezepte, die zum kreativ werden anregen.

Puddingtörtchen aus Blätterteig & Puddingpulver

Es ist wirklich so simpel, wie es sich liest: Das einzige was ihr tun müsst ist „Pudding-Kochen“ (das bekommt man normalerweise mit der Anleitung auf der Packung hin) und fertigen Blätterteig in kleine Stücke schneiden.

Mit dem gängigen Blätterteig und Puddingpulver, die es so zu kaufen gibt, ergibt das gut 12 Puddingtörtchen. Wir hatten noch ein bisschen Pudding übrig, aber das ist nicht wirklich ein Problem mit zwei kleinen Pudding-Monstern im Haus 😉

Puddingtörtchen 4 Zutaten

Viele empfinden Stevia als Zucker-Ersatz besonders in Gebäck als zu bitter. Da es sich das Stevia aber in diesem Fall nur im Pudding befindet, finde ich es geschmacklich relativ angenehm. Fühlt euch frei euren Pudding so zu süßen und zu würzen wie ihr wollt.

Hier ist ja das Schöne, dass man so viele Möglichkeiten hat. Meine Mädchen haben sich für das nächste Mal Törtchen mit Schokoladenpudding gewünscht. Man könnte auch noch eine Prise Zimt rein machen. Je nach Geschmack.

Puddingtörtchen in Muffinförmchen

Wir hatten jetzt noch diese Muffin-Papierförmchen zu Hause. Ihr könnt die Törtchen natürlich auch nur im Muffin-Backblech ohne Förmchen machen. Den Blätterteig habe ich einmal der länge nach halbiert, einmal der breite nach halbiert und diese vier Stücke gedrittelt. Die 12 länglichen Blätterteig-Stücke dann einfach für die Förmchen in die richtige Form ziehen oder mit dem Nudelholz quadratisch ausrollen.

Puddingtörtchen aus 4 Zutaten

Den gekochten Pudding anschließend mit einem Löffel in die Förmchen mit dem Blätterteig füllen. Bei uns waren es ca. 2 Esslöffel Pudding pro Törtchen. Das Ganze bei 180° für ca. 20 Minuten in den Ofen. Anschließend gut abkühlen lassen und wer möchte mit frischem Obst, Sahne, Eis etc. garnieren.

Und sind diese Törtchen jetzt auch leicht im Sinne von kalorienarm? Also ein Törtchen hat auf jeden Fall weniger Kalorien als ein Muffin. Aber ob es dann auch bei einem Törtchen bleibt ist ja die Frage 😀

Viel Spass beim kreativen Backen und wenn ihr kurz Zeit habt, verratet mir doch bitte euren persönlichen „Pudding-Törtchen-Traum“ in einem Kommentar weiter unten. Ich freue mich auf eure Anregungen.

Alles Liebe, eure

Ella von Herzkindmama.de

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen