Zyklus verstehen und Wohlbefinden verbessern

Hast du manchmal ganz plötzlich schlechte Laune und weißt nicht warum? Ich selbst merke oft wie meine Stimmung in den Keller rauscht, wenn in der Zyklusmitte mein Östrogenspiegel sinkt und es auf die Periode zugeht. Doch seit ich mir die körperlichen Hintergründe für meine Stimmung bewusst mache, kann ich viel besser auf meine eigenen Bedürfnisse eingehen und auch mal einen Gang zurückschalten. So wie in der Natur, gibt es auch im weiblichen Zyklus eine Zeit der Blüte und eine Zeit der Dürre bzw. des Winterschlafs.

Zyklus verfolgen und Wohlbefinden verbessern

Meinen Zyklus verfolge ich daher nicht nur um zu sehen, wann in etwa die Periode kommt. Auch der Eisprung ist für mich ein wichtiger Indikator. Denn wenn ich weiß, wann er stattfindet, kann ich viel leichter mein Wohlbefinden durch ein entsprechendes Mindset und positive Selbstfürsorge verbessern.

Anzeige

Der Eisprung findet um den 14. Zyklustag herum statt, also ca. zwei Wochen nach Beginn der letzten Periode. Genau kann man dies allerdings nur sagen, wenn man sogenannte Ovulationstests oder einen Zyklustracker benutzt. Ich selbst verwende gerade den „breathe ilo“ Zyklustracker, der nur an Hand der Atemluft die fruchtbaren Tage erkennt. Direkt nach den „grün“ angezeigten (furchtbaren) Tagen sinkt meine Hormonspiegel und die ersten prämenstruellen Symptome (PMS) setzen ein. Es ist für mich sehr hilfreich, mich direkt darauf einzustellen. Mein Körper braucht jetzt eine andere Behandlung, denn in der Zeit vor dem Eisprung habe ich viel mehr Energie. Dieser Wechsel von „Power-Modus“ auf „Schon-Modus“ muss auch im Kopf stattfinden. Sonst bin ich leichter unzufrieden und übernehme mich schneller.

Zyklus und Yoga

Vor kurzem habe ich spezielle Yoga-Übungen als Zyklus-Unterstützung für mich entdeckt. Es gibt zwei Übungen, die mir sehr gegen PMS-Beschwerden und auch Perioden-Schmerzen helfen. Ihr könnt sie euch hier als A4 Poster herunterladen und ausdrucken:

Yoga Übungen Menstruation Zyklus

Yoga Übungen bei PMS und Periodenschmerzen

 

Auch für den Fall eines Kinderwunsches gibt es Yoga-Übungen, welche die Fruchtbarkeit steigern können. Ob man nun an die Wirkung von Yoga glaubt oder nicht: Entspannung ist für die weiblichen Reproduktionsorgane in jedem Fall positiv. Kennt ihr vielleicht den weitverbreiteten Mythos, dass viele Frauen im Urlaub schwanger werden, wenn sie entspannter sind? So eine halbe Stunde Yoga mit schöner Musik kann auch ein kleiner Urlaub vom Alltag sein.

Yoga Übungen für die Fruchtbarkeit und Kinderwunsch

Yoga Übungen für die Fruchtbarkeit

 

Go with the Flow

Besonders in der Woche der Menstruation ist Selbstfürsorge für mich sehr wichtig. Wir Frauen können uns entscheiden, ob wir die Woche der Periode verteufeln oder sie als Chance sehen, uns selbst etwas Gutes zu tun. Unser Körper gibt uns hier ein eindeutiges Signal, einfach mal etwas kürzer zutreten und uns selbst wahrzunehmen. Dafür habe ich den positiven Wochenplan „Go with the flow“ für die Periode entwickelt. Der Plan enthält für jeden Tag eine kleine Anregung bzw. Mindset-Übung, sich mit sich selbst und den positiven Aspekten des eigenen Zyklus auseinanderzusetzen.

Noch eine kreative Art sich auf positive Weise mit dem eigenen Zyklus zu beschäftigen, ist ein selbstgemachtes Zyklusarmband, das auch für ein vereinfachtes Zyklustracking genutzt werden kann. Mein Wunsch ist es, dass noch mehr Frauen eine positive Einstellung zu ihrem Zyklus bekommen. Wenn euch dieser Artikel und meine Druck-Vorlagen gefallen, folgt mir gerne über meine Social-Kanäle. Ich freue mich auf euren nächsten Besuch.

Alles Liebe, eure Ella

, ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen