Tanz-Therapie: Mach dich locker!

Posted on 16. März 2017 in Musik
Tanz-Therapie - mach dich locker! stress abbauen

Manchmal hilft es den Stress einfach weg zu tanze mit einer „selbst verordneten“ Tanz-Therapie. Ein spontaner familiärer Flashmob, wenn der Haus-Segen mal wieder schief hängt und die Stimmung am Boden ist. Zumindest in den eigenen vier Wände eine lustige Option, damit sich alle wieder locker machen können.

Tanz-Therapie zum „Runterkommen“

Ähnlich wie bei der familiären Kuschelzeit kann man sich auch spontan zum Tanzen und Rumhopsen treffen. Die Musik und die gemeinsame Bewegung verbinden. Das Stresshormon wird dabei abgebaut. Vielleicht endet das ganze in einer Kissenschlacht. Auch nicht schlecht! Wer noch auf der Suche nach kinderfreundlicher und gleichzeitig „erwachsenenfreundlicher“ Musik ist, für den habe ich weiter unten eine kleine Auswahl.

Tanzen als „Strafe“

Wenn dein Kind total „am Rad dreht“ und nur noch Blödsinn macht, seine Geschwister ärgert und bockig reagiert, ist die „Stille Treppe“ schon lange keine Lösung mehr. Vielleicht ist einfach zu viel überschüssige Energie vorhanden. Da ist eine Tanz-Therapie oder auch „Tanz-Auszeit“ genau das richtige: Zuerst das Problem besprechen und anschließen die Musik aufdrehen.

Tanz-Therapie: Musik für klein und groß

„Ich weiß nicht, wie es dir geht. Aber ich fühle mich besser wenn ich tanze!“

„Klatsch mit, falls du auch fühlst, dass es das ist was du tun möchtest. Denn ich bin glückliiiiiiich.“

„Du solltest es tun. Du solltest es beweisen. Werde laut! Werde laauuuut! Dreh die Musik auf…“

„Kannst du es fühlen? … Kannst du es fühlen? … KANNST DU ES FÜHLEN?“

„Ich schüttel es ab, schüttel es ab.“ (Vielleicht ein Tanz-Stil für dich dabei?)

„Ich kann das Gefühl nicht stoppen, also werde ich einfach tanzen, tanzen, tanzen.“

Hollywood tanzt – du auch?

Und das sind nur die Lieder, bei denen wir automatisch anfangen mit zu wippen. Mich interessiert jetzt: Wie gefällt euren Kinder diese Auswahl? Und zu was schwingt ihr gerne die Hüften oder ist das eher nicht euer Ding? Vielleicht kennt ihr auch noch eine andere Möglichkeit, um die überschüssige negative Energie auf coole Art und Weise loszuwerden? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Bis bald, eure

Ella von Herzkindmama.de

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen