Schaukelstuhl statt Babywippe – Nachhaltiges für werdende Eltern

 

Wer bereits Kinder hat, wird bestimmt den ein oder andere Fehlkauf auf seiner Liste der Baby-Käufe vorweisen können. Es geht um Dinge, von denen uns suggeriert wurde, dass wir sie unbedingt brauchen. Im Nachhinein haben sie sich dann als überflüssig erwiesen und wir würden gerne andere Eltern vor unseren Fehlkäufen bewahren.

Anzeige

Für mich war mein größter Fehlkauf eine elektronische Babywippe. Rückblickend hätte ich das Geld lieber in einen Schaukelstuhl investiert. Bei Pharao24 habe ich verschiedene Ausführungen von schönen Schaukelstühken gesehen. Die Babywippe war zwar am Anfang noch interessant. Aber wenn ein Baby wirklich unglücklich ist, dann Hilft nur der körperliche Kontakt zu einer Bezugsperson.

In die Babywippe kann der Sprössling nunmal nur allein gelegt werden und das auch nur bis zu einem gewissen Gewicht. Ich brauche euch jetzt nicht erzählen, wie schnell Babies in ihrem ersten Lebensjahr wachsen, oder doch?

Nach der Geburt können sie noch nicht mal ihr Köpfchen halten. Am Ende des ersten Jahres stehen die meisten Zwerge schon auf beiden Beinen. Wir konnten zwar die elektronische Babywippe gebraucht für gutes Geld verkaufen, dennoch hat sich die Anschaffung für mich einfach nicht rentiert.

Schaukelstuhl für Eltern und Kind

Ein Schaukelstuhl hingegen ist für alle Beteiligten eine gute Investition. Für Eltern, die mit ihrem Kind viel im Tragetuch unterwegs sind, ist der Schaukelstuhl eine echte Entlastung für den Rücken.

Babys fühlen sich durch das langsame Schaukeln an Ihre Zeit im Mutterleib zurückerinnert und beruhigen sich schnell, wenn sie gleichzeitig den Herzschlag hören. Aber auch größere Kinder lieben das Schaukeln, Kuscheln und Vorlesen im „Rocking Chair“.

Sogar Oma und Opa werden gerne darin Platz nehmen, während sie Zeit mit ihren Enkeln verbringen. Kurzum ein Schaukelstuhl lohnt sich für jede Familie und kann bei guter Pflege als Erbstück weitergegeben werden. Eine Anschaffung für mehrere Generationen, die jeden Raum aufwertet.

Was waren eure absoluten Fehlkäufe fürs Baby? Und auf welches Must-Have würdet ihr keinesfalls verzichten wollen? Ich freue mich über euer Feedback und werde anschließend gerne einen Artikel mit euren gesammelten Einsendungen (an ella@herzkindmama.de) hier auf dem Blog veröffentlichen.

Alles Liebe

Ella

, ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen