Mindset verbessern als Mama – So unterstützt du dein positives Denken im Familienalltag

  • von
Mindset verbessern als Mama durch Affirmationen und visuelle Hilfsmittel

Ich starte meinen Tag gleich im Bad mit einer Audio mit positiven Affirmationen, welche gleich in der Früh meine Mindset verbessern. Diese Zeit für mich, bevor die Kinder aufstehen, tut mir unheimlich gut als alleinerziehende Mama. Momentan höre ich morgens meistens diese Affirmationen für mehr Selbstvertrauen.

Mein zweiter Tipp ist die visuelle Mindset-Förderung durch Sprüche die ich in der Wohnung oder auf privaten Gegenständen stehen habe. Zum Beispiel „Ich bin einzigartig“. Ein guter Platz im Wohnraum ist zum Beispiel die Wand gegenüber dem WC, da man dort man dort ja doch öfter eine kleine Verschnaufpause vom stressigen Alltag mit Kindern hat.

Dann ist da noch die Wand im Flur, wo wir unsere Schuhe und Jacken anziehen. Meistens bin ich vor den Kindern angezogen und kann in der restlichen Zeit den Text meines Inspirations-Posters lesen. Und auch in der Küche lese ich zwischen den Kochpausen verschiedene Ausdrucke mit Tipps, um den familiären Zusammenhalt zu stärken.

Anzeige

Eine weitere visuelle Mindset-Unterstützung hat jetzt einen Platz in unseren Wohnzimmer gefunden. Es sind die Geburtsbilder meiner Kinder von Kiddo*. Mir hilft es sehr mich an diese kostbaren Momente zu erinnern, als ich meine Töchter zur Welt gebracht habe. Die Poster zeigen den Sternhimmel zum Zeitpunkt ihrer Geburt und sind individualisierbar.

Außerdem zeigen sie mir wieviel Kraft und Energie ich habe, denn die Geburten waren beide lang und anstrengend. Wenn man sich daran erinnert, was man bereits großartiges geschafft hat, dann schrumpfen die Probleme des Alltags wieder auf ertragbare Größe.

Der letzte Tipp stammt aus unserem Buch „Der achtsame Mama-Begleiter“ und ich möchte diesen Tipp nun selbst regelmäßig umsetzen: In Foto-Alben schmökern! Gerade die Kinder freuen sich immer so sehr, ihre Baby-Fotos zu sehen. Es zeigt ihnen auch, wie groß sie schon sind und dass sie schon so viel gelernt haben. Mir als Mama hilft es sehr, zu sehen, was wir bereits gemeinsam erlebt haben und woran wir als Familie bereits wachsen durften.

Jeder Tag ist ein Geschenk, selbst wenn an ihm gestritten wird oder jemand unzufrieden war. Wir können schließlich nicht die ganze Zeit glücklich sein. Auch die negativen Dinge im Alltag anzunehmen und nicht überzubewerten, hilft dabei das Mindset zu verbessern. Ich hoffe ich konnte dich mit diesen Tipps inspirieren, dir verschiedene Mindset-Hilfen in deinen Mama-Alltag zu holen.

Alles Liebe und bis bald, deine Ella

Deine eMail für WENIGER Mama-Stress:
Du möchtest kostenlose Entspannungs-Tipps und Neuigkeiten von HerzkindMama.de erhalten und stimmst der Datenschutzerklärung & Erfolgsmessung zu. Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Bist du dabei?

*Dieser Artikel ist in Kooperation mit Kiddo entstanden:

  • kleines Familienunternehmen
  • mit individuelle & personalisierte Print-Produkte rundum die Familie mit Kindern
  • z.B. Geburtsposter, Sternenkarte, Abdruckposter und diverse Family Posters
  • mit exklusiven Glanzveredelungsmöglichkeiten in Gold, Roségold, Kupfer & Silber
  • hochwertig produziert in Deutschland
  • perfekt auch zum Verschenken
  • weitere Details unter „Über uns“