Achtsamkeitsübungen für kleine Auszeiten und zur Stressreduzierung im Familien-Alltag

  • von
Achtsamkeitsübengen für Kinder Eltern und Familie Auszeiten im Alltag

Mit einer Familie ist die To-Do-Liste für dich niemals zu Ende und du hetzt oft nur noch von einem Termin zum nächsten? Umso wichtiger ist es, sich zwischendurch bewusste Auszeiten zu gönnen und ich rede nicht vom nächsten Wellness-Wochenende, das vielleicht sowieso wieder ausfällt, weil das Kind plötzlich krank wird.

Nein! Du und dein Kind, ihr braucht die Energie-Pause jetzt und nicht irgendwann. Sie muss also leicht in den Alltag integrierbar sein. Deshalb habe ich dir hier meine fünf schönsten Tipps für kleine Achtsamkeits-Übungen im stressigen Familienalltag zusammengestellt:

Achtsamkeitsübungen zwischen Tür und Angel

Jeder hat zu Hause einen stabilen Türrahmen. Aktiviere deinen Körper und häng dich an den Türrahmen. Stell dich unter die Tür, sodass du zu einer Seite des Rahmens schaust. Strecke deine Arme nach oben um den Türrahmen rechts und links zu fasse. Strecke dich richtig durch und lass dich hängen. Das aktiviert den gesamten Oberkörper. Du kannst auch deinem Kind bei dieser Übung helfen, indem du es hoch hältst und unterstützt.

Der Türrahmen eignet sich noch für weitere Übungen. Z.B. hinlegen und Beine im rechten Winkel am Türrahmen anlehnen. Spüre, wie die Schwere aus deinen Beinen verschwindet und erde deinen Oberkörper, indem du auch die Arme flach auf den Boden legst. Auch Kindern macht diese Übung viel Spaß.

Achtsamkeitsübungen – Nachschlagewerke

Anzeige

Es gibt viele tolle Achtsamkeits-Ideen für Kinder. Ich kann dir das Buch „Achtsamkeit – Fantasievolle Übungen, die Kindern Ruhe schenken“ als praktische Nachschlagewerk empfehlen. Hier findest du neben kindgerechten Atem- und Körperübungen auch schöne und einfache Bastelideen.

Für Mamas ist auch mein Buch „Der achtsame Mama-Begleiter“ ein praktischer Guide für Zwischendurch. Er kann dich auf Grund seiner handlichen Größe zum Beispiel zu Arzt-Terminen und Spielplatz-Besuchen begleiten. Er enthält 55 Ideen für mehr Gelassenheit im Familienalltag.

Achtsamkeitsübungen mit Affirmationskarten

Die wirksamsten Affirmationen (Sätze, die deine Gedanken positiv stimmen) sind in der Ich-Form geschrieben. Da auch für Kinder solche Affirmationen nachweislich positiv wirken, habe ich ein Karten-Set mit Tieren kreiert. Dieses kannst du hier ausdrucken, auf Pappe aufkleben und Ausschneiden. Es sind 12 Karten mit Tieren, die für 13 verschiedene Eigenschaften stehen.

Jedes Familienmitglied zieht eine Affirmationskarte und spricht die Affirmation dreimal hintereinander. Als zusätzliche Übung kannst du dir auch überlegen, warum die „Ich-Affirmation“ auf dich zutrifft. Zum Beispiel hast du den Elefant gezogen: „Ich bin stark… (jetzt darfst du ergänzen: Weil ich gestern den Schrank alleine aufgebaut habe.“

Achtsamkeitsübungen mit echten Tieren

Hast du ein Haustier oder die Möglichkeit zu einem Streichelzoo oder Bauernhof zu fahren. Vielleicht kannst du auch eine Katze unterwegs anlocken? Egal wie du Kontakt mit Tieren aufnimmst: Genießen die innigen Minuten. Streichle bewusst das weiche Fell. Tiere sind fantastisch, sie leben im „Hier und Jetzt“ und folgen ihren Instinkte. Nicht umsonst gibt es so viele Therapie-Tiere und positive Berichte auf Körper, Geist und Seele.

Achtsamkeitsübungen in der Natur

Hast du schonmal mit einem Baum gesprochen? Dich an ihn angelehnt und dem Wind gelauscht, wie er durch die Zweige weht. Die rauhe Rinde auf deinen Händen gespürt und den harzigen Geruch wahrgenommen? Wenn du nach oben in die Zweife schaust kannst du viele Schattierungen von Grün wahrnehmen. Dazu mischen sich die kleinen blauen und weißen Flecken des Himmels. Kannst du einen Vogel hören?

Wenn dich, so wie meine Kinder, Vogelgezwitscher entspannt, dann kann ich dir als Achtsamkeits-Buch auch „Der Klang der Tiere – In den Lüften“ ans Herz legen. Ein wunderschönes Sound-Buch für Groß und Klein, dass zum Träumen einläd und absolut entspannt.

Hast du Lust auf eine Achtsamkeits-Übung bekommen? Los geht’s! Hol dir deine kleine Auszeit mit deiner Familie oder allein.

Ich wünsche dir von Herzen mehr Entspannung in deinem Familiealltag.

Alles Liebe, Ella