Zahnkissen handgemacht – Anleitung & Vorlage

Milchzahn Kissen Zahnkissen Zahnfee Kissen

Was tun mit den Milchzähnen? Wenn ihr ein Belohnungs-System für die verlorenen Milchzähne einführen wollt, ist ein Zahnkissen total praktisch. Denn wer sucht schon gerne nachts unter dem Kopfkissen nach einem kleinen Zahn, um ihn gegen eine Münze auszutauschen? Außerdem ist ein Zahnkissen ein schönes Geschenk, für den ersten verlorenen Milchzahn. Ähnlich wie die Schultüte zur Einschulung.

Ein Zahnkissen selbst machen

Mit meiner Vorlage und ein paar Sachen, die du bestimmt schon zu Hause hast (oder schnell im Supermarkt besorgen kannst), ist es wirklich total einfach ein Zahnkissen zu nähen. Ich zeige dir hier Schritt für Schritt wie es gelingt. Und zwar ganz ohne Nähmaschine.

Außerdem ist es ein schönes Mama-Ritual etwas für dein Kind zu machen. Aus eigener Erfahrung: Ein Kind freut sich immer über etwas Selbstgemachtes, auch wenn es ein bisschen schief und krumm sein sollte 😉

Was du brauchst:

  • Unsere Vorlage Milchzahn-Kissen (Pdf zum Ausdrucken) und einen dünnen Karton (z.B. von einer Cornflakes-Packung)
  • Stoff nach Wahl: Baumwolle, Leinen, Flanell etc. (kann auch alt sein, von einem alten T-Shirt, Bettwäsche, Stoffbeutel etc.)
  • Füllmaterial, kann man auch von einem alten Kissen nehmen. Alternativ: Watte, Reis, Dinkelkörner, Linsen ö.ä.
  • Kugelschreiber, Schere, Stecknadeln, Nähnadel, Garn, Edding/Filzstift (Glitzergelstifte oder andere Deko, z.B. Knöpfe als Augen)

Wenn du willst:

  • ein kleines Stück Fleece-Stoff (für das Täschchen) – es geht aber jeder Stoff, Fleece ist nur leichter zu verarbeiten
  • Stoff-Bänder (falls du eine Aufhängung machen möchtest) – du kannst auch selbst Bänder nähen, häkeln, stricken, knüpfen, flechten

So geht’s:

Übertrage die Vorlage auf den Karton. Schneide daraus deine Schablonen aus. Lege die Schablonen auf die Rückseite (linke Seite) des Stoffes und zeichne sie mit dem Kugelschreiber ab (2 x Milchzahn, 1 x Täschchen). Schneide die Teile aus ACHTUNG: ca. 1-2 cm Abstand zur Linie. Wenn du das Täschchen  aus Fleece-Stoff machst, kannst du direkt auf der Linie schneiden: Fleecestoff muss nicht mehr umgenäht werden, da er sich am Rand nicht auflösen kann.

Material für Zahnkissen

Hiermit können wir arbeiten.

Zahnkissen Tasche aufnähen

Zuerst: Die Tasche mit den Stecknadeln aufstecken und aufnähen. Stepp-Stich per Hand auf Youtube ansehen (Wichtiges ab Minute 1:00).

Alternativ gibt es hier ein paar Tipps für aufgesetzte Taschen, wenn du mit normalem Stoff statt Fleece arbeitest.

Milchzahnkissen mit Täschchen

In diesem kleinen Täschchen kann demnächst der erste Milchzahn auf die Zahnfee warten.

Bänder Zahnkissen

Falls du Bänder zum Aufhängen machst, musste du diese jetzt (wie abgebildet) mit Stecknadeln fixieren. Stecknadel-Köpfe bitte nach hinten!

Bänder in Täschchen stecken

Stecke die Bänder am besten in das Täschchen, dann sind sie zum Nähen nicht im Weg.

Gegenseite fest stecken

Nun das Gegenstück mit der linken Seite nach oben auflegen und feststecken. Alles was später außen sein soll befindet sich jetzt innen.

Öffnung zum Umstülpen und füllen

Die zwei Zahn-Teile mit Steppstich auf der Linie zusammen nähen (keine Angst, wenn es auf der Rückseite nicht auf der Linie ist) Lasse links oder rechts an der Seite eine Öffnung zum Umstülpen und Füllen (die Öffnung sollte ca. 4 Finger breit).

Bänder rausziehen

Ziehe nun zuerst die Bänder nach außen.

Zahnkissen umstülpen

Alles von innen nach außen stülpen. Beim Umstülpen der Zahnwurzeln kannst du eine Schere zu Hilfe nehmen.

Füülen und Zunähen

Nun das Zahnkissen mit dem gewünschten Füllmaterial ausstopfen. Zuerst die Zahnwurzeln füllen und dann den Rest. Anschließend das Loch schließen: Wieder ein einfacher Steppstich, ein paar Milimeter vom Rand.

Zahnkissen Gesicht aufmalen

Jetzt kannst du deinem Zahnkissen ein Gesicht geben. Hier ist alles möglich. Ich habe einen schwarzen Edding und Gel-Glitzerstifte (von dm – Abteilung Kleber) verwendet.

Milchzahn Kissen Zahnfee

Unser Zahnkissen ist bereit für den ersten Einsatz. Ich hoffe meine Anleitung ist verständlich. Wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen habt, nutzt doch einfach die Kommentar-Funktion unter dem Artikel.

Ganz besonders würde ich mich über Fotos von euren Werken freuen 🙂

Eure Ella

,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen