Die coolen Blogbeiträge – Herzkindmama goes social

Posted on 25. April 2018 in Blogparaden & Co./ Mama sein

Ich bin da wohl in etwas hineingeraten, von dem ich nicht weiß, ob ich es durchziehen werde. Aber aller Anfang ist schwer: Vielleicht läuft es bald wie geschmiert? Wovon spreche ich?

Die liebe Sabienes hat eine Nachfolgerin für ihre mittwöchige (komisches Wort) Blog-Reihe „Die coolen Blog-Beiträge“ gesucht. Ich habe nicht wirklich „hier“ geschrien. Aber was macht man nicht alles für eine sehr gute Freundin. 🙂

Nun bin ich jeden zweiten Mittwoch an der Reihe, euch die besten Blog-Artikel aus meiner Blogger-Blase vorzustellen.

Bisher – muss ich zugeben – lese ich nicht besonders viele Blogs, ich komme ja kaum selbst zum bloggen 😉 – aber vielleicht helft ihr mir auch ein bisschen und schustert mir per eMail den ein oder anderen coolen Blog-Artikel zu, den ich dann eventuell in dieser Reihe teilen werde.

Außerdem ist das verlinken von anderen Blogs gut für die Vernetzung und die sozialen Blog-Kontakte. Ähnliches gilt für die Spieldates des Nachwuchs:

Man will ja nicht, dass die eigenen Kinder sozial verwahrlosen. Wieso Verabredungen zum Spielen aber auch ihre Schattenseiten haben, verrät uns Laura auf „Heute ist Musik“ in ihrem aktuellen Blogartikel über Spieldates sehr anschaulich 😉

Fast genauso anstrengend wie Spieldates, sind die Wege, die man so mit Kindern zurück legen muss – weiß Sari von „Heldenhaushalt“ und legt uns dies in „Von kurzen (langen ) Wegen mit Kindern“ ausführlich dar. Ich kann einfach nur mitfühlen: Ich KENNE ES. Mit Kindern ist eben oft der Weg das Ziel.

Vielleicht geht es euch ähnlich wie mir, und ihr fühlt euch besser, wenn ihr von den alltäglichen Problemen andere Mütter lest? Geteiltes Leid ist halbes Leid. Dann lest einfach weiter bei Mama Schulze „Aber Mama…“

Wären diese ganzen Familienprobleme nicht alle viel leichter, wenn man ein etwas weniger angepasstes Leben führen würde? Und lohnt sich das? Dieser Frage geht meine liebe Bloggerkollegin Tanja von „Herzbauchwerk“ auf den Grund, in: „Lohnt sich das Pippi Langstrumpf Leben?“

Ich glaube vier Artikel sind für MICH und den Anfang dieser Blogreihe gar nicht so schlecht. Nächste Woche geht es bei Sabienes weiter. Schaut mal vorbei!

Eine schöne & unangepasste Zeit, eure

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen