Cashewkerne und Heidelbeeren – Brotbox #6

Bento Heidelbeeren und Cashew (2)

Für Kinder die sich nicht so an Nüsse heran wagen, empfiehlt es sich Cashewkerne anzubieten. Die Steinfrüchte vom indischen Nierenbaum sind nämlich relativ süß und auch nicht so hart wie andere Nüsse. Gerne nutze ich die Brotbox um meinem Kindergarten-Kind mal etwas neues zu unterbreiten. Immer auch mit der Hoffnung, dass im Kindergarten die Neugierde vielleicht von anderen Kindern, die mit am Tisch sitzen gefördert wird. Das kann natürlich auch nach hinten losgehen, so nach dem Motto: „Was hat denn die schon wieder dabei?“ – Ich würde im Kindergarten gerne mal Mäuschen spielen. Aber zurück zum Thema:

Inhalt der heutigen Bento-Box:

Cashewkerne Bio ganz

Ich weiß, dass es Cashewkerne auch statt „ganz“ als „Bruch“ gibt. Wahrscheinlich sind sie dann billiger? Fakt ist: Sie enthalten viel Eiweiß und Magnesium. Also ich mag Cashewnüsse sehr gerne. Das Töchterchen ist leider noch nicht auf den Geschmack gekommen. Aber das gab es auch schon bei anderen Lebensmitteln und plötzlich schmeckt es dann doch. Also nicht verzagen liebe Eltern. Die Verweigerung von bestimmten Lebensmitteln ist in der Regel nur temporär.

Heidelbeeren

Sie sind voll mit Vitamin C und E und außerdem gut für die Figur. Letzteres ist zwar nicht unbedingt ein Argument für Kinder, aber vielleicht für die ein oder andere Mutter, wie mich 😉

Frischkäse-Vollkorn-Röllchen

Vollkorn-Toastbrot mit dem Nudelholz ausrollen, mit Frischkäse bestreichen, einrollen und in drei Teile schneiden. Ich habe auch noch einen Klecks Frischkäse in die Muffinform in der Mitte gegeben, damit das Obst noch gedippt werden kann.

Birnen-Sterne

Hierfür habe ich wieder einen meiner Mini Ausstecher** verwendet. Dem Töchterchen ist die Birnen-Schale zwar zu bitter, aber sie wünschte sich beim letzten Einkauf ausdrücklich Birnen. Also schneide ich die Birnen immer in runde Scheiben und steche die Form zwischen den Kernen und der Schale aus dem Fruchtmark. Man kann übrigens immer drei Sterne hintereinander ausstechen und diese dann zusammen mit dem Finger aus dem Ausstecher (direkt in die Brotbox) schieben.

Und was ist mit den Resten?

Also ich esse solche Reste die bei der Bento-Herstellung entstehen sehr gerne. Das ist dann mein Frühstück. Zum Beispiel kann man sich die Birnen-Reste klein geschnitten ins Müsli tun. Ich schmeiße sehr ungern Essen weg. Obwohl es für meine Figur bestimmt besser wäre, als mich immer aller Reste meiner Kinder zu erbarmen 🙁

Meine Oma hatte immer einen Reste-Eimer für die Hühner. Darüber wurde jeder Teller abgekratzt.

Wie macht ihr das mit Essens-Resten?

Eure Ella

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen