Alles dreht sich NICHT UM DICH

Alles dreht sich

Es bricht mir gerade das Mutterherz. Alles dreht sich um Kind 1. Die Große hier, die Große da. Vorschulausflug hier, Anschaffungen dort. Für wen? Für deine Schwester! Sie kommt bald in die Schule, so ist das nun einmal. Du wirst das alles auch haben in zwei Jahren. Das sind doch schöne Aussichten für eine 4-Jährige. Ist doch verständlich oder? Scheiß dir nicht ins Hemd, Mama. Alles cool….. nein. Leider nicht!

Alles dreht sich um die Einschulung

Bei mir ist das Eltern-Universum gerade aus dem Gleichgewicht und ich beneide mal eben alle Einzelkind-Eltern: Mamas und Papas, die sich gerade nicht überlegen müssen, ob sie so eine bescheuerte Geschwisterschultüte brauchen oder ob das ein absolutes No-Go ist. Momentan bin ich an einem Punkt, an dem ich der kleinen Schwester meines „VIP-Vorschulkindes“ auch drei oder zehn von diesen bescheuerten Mitleids-Schultüten kaufen würde, weil mein Mutterherz wirklich blutet.

Alles dreht sich um die Schwester

Dabei war der Tropfen auf dem heißen Stein noch nicht mal eine der vielen Vorschulaktivitäten, die sich in letzter Zeit wirklich häufen, nein. Es war eine Einladung in Form eines Piratenschiffs, das sich groß und erhaben in den feuchten Augen meiner kleinen Maus spiegelte. Eine Einladung zu einem Kindergeburtstag für die große Schwester. Eine Einladung von einem Jungen, den die Kleine kürzlich zu ihrem Geburtstag eingeladen hatte, die Große hingegen nicht. Was für Luxusprobleme!

Aber wenn du den Schmerz siehst, den so eine blöde Einladung in dem kleinen Herzen deines Sonnenscheins hervorruft, vergisst du relativ schnell die Probleme der Welt. Da hilft es auch nichts, sich über die Mutter des Jungen aufzuregen, die so eine übetrieben, aufgetakelte Einladung mit ihm gebastelt hat, denn du magst sie und die Einladung ist schön. Und da hilft es erst recht nichts, sich den Jungen vorzuknöpfen um ihm zu „verzählen“, dass er wohl vergessen hat, wer iiiihhhnn eingeladen hatte. Nein. Absoluter Käse, denn jeder soll natürlich die Kinder einladen, die er einladen möchte. Da hilf es nur noch deine Maus in den Arm zu nehmen. Sie zu drücken und ihr zu sagen:

„Ich verstehe, dass du traurig bist.“

Wie läuft das bei dir und den Geschwisterkindern? Ich brauche dringend Input!

Ella Herzkindmama

,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen