Kinderbrille – Erfahrungsbericht #3

Posted on 24. September 2016 in Erfahrungen/ Kinderbrille

Heute habe ich Sarah von „Zwergenzimmerchen“ im Interview zum Thema Kinderbrille. Und durfte sie ein bisschen ausquetschen zu ihren Erfahrungen mit Sehtests, Entspiegelung und Brillen-Unfällen. Aber lest selbst.

Sarah von Zwergenzimmerchen1. Stelle dich und deinen Blog kurz vor:

Ich bin Sarah, 28 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und meinen beiden Zwergen in Minden/NRW. Ich blogge seit September 2014 auf Zwergenzimmerchen.de über meinen Alltag als Mutter und Frau. Eben über alles was das Leben als Familie für uns bereithält, mit allen schönen und chaotischen Dingen.

2. Wie lang trägt dein 5-jähriger Sohn jetzt eine Kinderbrille?

Seit September 2015 trägt er seine Brille, also seit einem Jahr. Zum Augenarzt zur Kontrolle gehen wir aber schon mit ihm seit er 1 ½ Jahre alt ist und zwar alle 6 Monate zur Sehschule.

3. Wie sieht es bei seiner Schwester aus? Bist du mit ihr früher zum Augenarzt als mit ihm (war bei uns nämlich so)?

Bisher war sie noch nicht beim Augenarzt, weil uns bei ihr nichts aufgefallen ist (der Große hat von Anfang an geschielt). Aber da ihr Bruder eine Brille hat, wird sie beim nächsten Termin im Februar (mit ca. 2 ½ Jahren) dabei sein. Sicher ist sicher.

4. Was war bisher die größte Herausforderung für dich in Sachen Sehtests?

Der erste Sehtest war eine reine Katastrophe. Mein 3-Jähriger hatte darauf einfach keine Lust, vor allem da er kurz vorher operiert wurde und sowieso dann Angst vor allen Dingen hatte. Die Tropfen waren schon schwer in seine Augen zu bekommen und dann hat er sich komplett verweigert. Trotz aller Entertainversuche der Arzthelferinnen und allen Überredungskünsten von uns hat es nicht geklappt. 1 ½ Jahre später lief es dann aber ohne irgendwelche Probleme.

5. Kinderbrille und Unfälle: Wie oft musstet ihr schon reparieren? Schon ein Total-Schaden?

Mindestens alle 2 Wochen hat die kleine Schwester einen der Bügel abgerissen. Am Anfang habe ich es vom Optiker reparieren lassen, aber am Ende nur noch selber wieder angeklebt. Deshalb gibt es jetzt eine neue Brille, mit sehr biegsamen Bügeln. Man lernt ja dazu…

6. Seit 2004 zahlen die Krankenkassen für Kinderbrillen nur die einfachen Gläser ohne Entspiegelung. Wie findest du das?

Die erste Brille war ohne Entspiegelung, denn das wollte ich nicht extra dazu zahlen. Es wäre wirklich schön, wenn das die Krankenkasse zahlen würde. Die neue Brille gibt es mit Entspiegelung, denn die war dieses mal kostenfrei beim Optiker dabei. Das finde ich schon sehr gut!

7. Siehst du eine Brille als Handicap?

Nein, auf keinen Fall! Klar möchte sie mein Sohn nicht immer tragen, aber alles wird zur Gewohnheit und die Diskussionen weniger. Und nachdem er die Brille bekommen hat, wollten seine Freunde auch am liebsten eine haben.

8. Es gibt eine Studie, dass Kinder mit 8 Jahren schon gut mit Kontaktlinsen umgehen können. Würdest du deinem Sohn diese Möglichkeit anbieten?

Falls ihn in dem Alter die Brille sehr doll stört, dann würde ich es ihm auf alle Fälle anbieten.

9. Kinderbrille und Motive: Hello Kitty, Minions uvm.? Sinnvoll?

Ich finde es sinnvoll, denn vielleicht tragen auch so Kinder ihre Brille, die es sonst verweigern. Man soll es den Kindern doch möglichst angenehm machen.

10. Wie sinnvoll wäre für euch eine Brillen-Versicherung?

Da sie bei der ersten Brille nur 3 € gekostet hat, haben wir es natürlich gemacht. Kinderbrillen müssen ja einiges mitmachen. Deshalb finde ich es sehr von Vorteil. Bei der neuen Brille ist sie jetzt nicht dabei, weil es die Entspiegelung gratis dazu gab. Auch wenn ich den Sinn nicht verstehe, ist mir die Entspiegelung doch wichtiger gewesen.

11. Ein letzter Tipp zum Thema Brillen-Pflege?

Wir reinigen sie jeden Tag mit Wasser und einem Microfasertuch. Mehr wird da nicht gemacht.

Viiiieelen Dank…

…liebe Sarah, dass du dabei warst:  Das waren tolle Einblicke. Und ich wünsche dir auch noch alles Gute zu deinem 2-jährigen Blog-Geburstag und deinem tollen Blog: Zwergenzimmerchen.de – Mach weiter so 🙂

Bisher im Brillen-Interview:

Falls ihr auch ein Brillenkind habt, schaut mal vorbei auf Brillenkind.de oder stoßt zu uns in der Facebook-Gruppe. Ich bin schon gespannt auf weitere Interviews. Wenn ihr als Brillenkind-Eltern Lust auf ein Interview habt, dann schreibt mir einfach eine eMail an info@herzkindmama.de

Alles Liebe, eure

Ella von Herzkindmama.de

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen