Eis machen mal anders + Gewinnspiel*

Posted on 14. Juni 2018 in Anzeige/ Besser Snacken/ süße Alternativen

Willst du mit uns Eis machen? Wir sind nämlich absolute Eis-Fans und lieben jede Art von Eis-Experiment. Daher haben wir uns an diese spannenden Do-It-Yourself Eis-Varianten herangewagt.

Anzeige

Die verwendeten „Eis-Maker“ des Spielzeug Herstellers Beluga, wurden uns von MIFUs.de zur Verfügung gestellt. Wir verlosen alle auch als 3-teiliges SET bei uns auf Facebook & Instagram. Und hier kommen unsere Eis-Kreationen zum Nachmachen:

Eis Maker Holunder Milcheis

Eis machen mit Gefrierplatte – „Holunder-Milcheis“

Mit dem Eiscreme-Maker für Kinder ab 4 Jahren, kann man die traditionelle Milcheis-Herstellung üben. Hierbei wird eine Sahne-Mischung mit Hilfe einer Kühlplatte unter ständigem Rühren abgekühlt.

Eis Makern kühler holundersirup

Wir haben kalte Sahne mit ein wenig selbstgemachtem Holundersirup gemischt und auf der Gefrierplatte gewälzt. Die Platte und die Sahnemischung sollten sehr kalt sein,  damit das Eis fest wird.

So entsteht eine kleine, aber feine Kinderportion Holunder-Eiscreme. Hier kann auch mit verschiedenen Aromen experimentiert werden. Das nächste Mal probieren wir ein Sorbet mit Saft. Ich bin gespannt ob das auch klappt.

Eis Pops Kiwi Melone und Waldbeer Joghurt

Eis machen mit Eis-Pops – verschiedene Varianten

Die Pull-Pops funktionieren wie eine Spritze, mit der man Flüssigkeiten aufziehen kann. Sobald der Inhalt gefroren ist, kann man sie beim Schlecken immer ein Stück nach oben schieben. Wir haben zwei verschiedene Varianten ausprobiert:

Eis machen mit Pull Pops und Joghurt

Pull-Pop mit Waldbeer-Joghurt

Wenn Kinder experimentieren muss man auch mit kleinen Pannen rechnen. Das Joghurtglas ist beim Aufziehen des Inhalts ein bisschen übergelaufen. Beim nächsten Mal sind wir schlauer und füllen den Joghurt vorher in eine Schüssel um. Aber wir wissen schon jetzt, dass der Lieblingsjoghurt der großen Tochter (vom Biobauern ) auch gefroren lecker schmeckt.

Eis machen mit Pops Kiwi und Wassermelone

Pull-Pop mit Kiwi- und Wassermelonen-Ausstechern

Man kann aber mit den Pull-Pops nicht nur Aufziehen, sondern auch „Ausstechen“. Am besten nimmt man dafür weiches Obst wie hier Kiwis und Wassermelone. Bei mehrerem Obstsorten entsteht im fertigen Eis ein schönes Muster.

Man kann übrigens auch Flüssigkeiten z.B. Säfte abwechselnd mit dem Pull-Pop aufziehen, so dass verschieden farbige Ringe entstehen. Das müssen wir unbedingt noch ausprobieren.

Eine schöne Eis-Saison für euch alle,

Alles Liebe, eure

Ella

*Anzeige: Dieser Artikel enthält eine Kooperation mit MIFUs.de – das Thema habe ich selbst gewählt.

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen